Winter Solstice + Kurkuma Latte

IMG_1573small

Unsere Gedanken zur Wintersonnenwende:

Steffi: Es gibt diese Freunde, die sieht man nicht so häufig, aber wenn man sich sieht, dann ist das auch egal, wie lange das letzte Treffen her ist. Je älter ich werde, desto mehr von diesen Freundschaften entdecke ich. Freunde aus der Schulzeit, die nach Jahren mal wieder auf die eigene Geburtstagsparty kommen – und um den Kontakt wieder zu halten, einen einladen zu sich nach Hause in ihre Stadt, wo sie neuerdings leben, in die neue Wohnung, in die sie mit ihrem Freund gezogen sind. Den ich noch nie gesehen habe. Und dann mache ich das einfach, ich fahre dahin, warum auch nicht. Und alles ist wie immer. Meine Freundin kramt ein altes Fotobuch aus dem Wohnzimmerschrank neben dem Kamin, ein Foto auf dem wir verkleidet sind als kleine Engel in weißen Gewändern, in einem Krippenspiel in der Kirche in unserem Heimatort aufgenommen. Wir sind circa fünf Jahre alt. Der Freund meiner Freundin erkennt mich sofort. Seine eigene Freundin allerdings nicht. Wir lachen, spielen Spiele (weil ich früher immer so gerne gespielt habe), trinken Wasser aus dem Soda Stream. Es ist, als wäre ich nie weg gewesen. Als wäre sie nie weg gewesen.

Es sind diese Art von Beziehungen und Freundschaften, die diesem Ganzen, das wir Leben nennen, einen größeren Sinn geben. Die uns stützen in Zeiten, die vielleicht nicht so cool sind. Die uns zeigen, dass es etwas Größeres gibt, als nur die Abfolge von Ereignissen in unserem Leben. Nichts geht direkt von A nach B. Und nichts wissen wir über das, was noch kommt. Die längste Nacht dieses Jahres ist am 21. Dezember. Wintersonnenwende. Manche Nächte sind dunkel und da ist kein Licht. Aber es gibt nur eine längste Nacht des Jahres – und danach wird es wieder heller.


Gina: Eins meiner Lieblingszitate im Winter ist folgendes: “Rest is necessary for growth that comes later in the season.” So sehe ich die dunkle Winterzeit als Auflade-Saison zum Kraftschöpfen. Aber genauso um Kraft für neue Hoffnungen und Träume zu schöpfen. Wir hoffen, dass das Licht und die Wärme wieder kommen und wissen es ja aus Erfahrung auch. So kann ich Vertrauen in Wünsche und Hoffnungen geben und mit Geduld den Winter abwarten, die Samen aussäen, Träume formulieren, Pläne schmieden und dann abwarten, bis sie Realität werden. Die Wintersonnenwende ist der kürzeste Tag des Jahres und gleichzeitig beginnt ab dann der Weg der Sonne bis zu den warmen langen Sommertagen. Diese Zeit möchten wir feiern und zusammenkommen. Das Jahr einmal reflektieren, schon mal sortieren, was wir nicht und was wir sehr wohl mitnehmen möchten ins neue Jahr… und um Hoffnung und Kraft zu erneuern, für alles was kommt! “Rest is necessary for growth”


image1-6

KURKUMA-WINTER-LATTE

2 TL Kurkuma Pulver

Eine Prise schwarzer Pfeffer

2 EL Wasser

200 ml Hafermilch

1/2 TL Kokosöl

1/4 TL Zimt

1/4 TL Ingwer

Eine Messerspitze Kardamom

1 TL Honig

Kurkuma, Pfeffer und Wasser in einen kleinen Topf geben und erwärmen. Gut umrühren und das Ganze zu einer Paste werden lassen. Mit Milch, Kokosöl, Zimt, Ingwer und Kardamom auffüllen. Nochmal erhitzen. Aufschäumen oder in einen Mixer geben. Zuletzt den Honig einrühren und warm aus einer Tasse genießen.


Trink’ ein Glas Kurkuma-Latte mit uns am 16. Dezember 2017 

MORNING GLORY

YogaBreakfastGloryLogo

Morning Glory sind Yoga & Frühstück-Workshops, die wir in ganz Köln anbieten. Ein Vormittag, an dem du Zeit hast, dich um das Wichtigste zu kümmern: dich selbst. Mind, Body & Soul- Nourishment.

TERMIN
16. Dezember NOCH 8 PLÄTZE FREI

10-13 Uhr
Köln-Ehrenfeld, Gutenbergstr. 25.

PREIS: 50 EUR